Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des Bundesverbandes der Frauengesundheitszentren e. V.

Wir bieten Ihnen ein Portal zu den Frauen- und Mädchengesundheitszentren in Deutschland und einen Überblick über ihre vielfältigen Angebote.

Flyer der Frauen- und Mädchen Gesundheitszentren mit Adressen BV-Flyer-2017

 

 Aktuell:

Der Bundesverband gratuliert.

Herzlichen Glückwunsch!  5 Jahre Holla e.V.

Das Interkulturelle Frauen- und Mädchen Gesundheitszentrum) IFMGZ Holla e.V. · http://www.holla-ev.de feiert sein 5 jähriges Bestehen. Wir gratulieren den Frauen und Mädchen von Holla e.V. für 5 Jahre innovative Arbeit mit viel Engagement und Herzblut. Die Arbeit von Holla hat Maßstäbe gesetzt und wirkt in viele Bereiche und Einrichtungen deutschlandweit. Wir wünschen den Frauen und Mädchen weiterhin viel Spaß bei der Arbeit, sowie  ausreichende Finanzierung und Unterstützung.

 

 

Solidarität

In diesen Tagen gilt unsere Solidarität der Vorstandsfrau unserer Mitgliedseinrichtung IFMGZ Holla e.V. Frau Dr. Mithu Sanyal, im Kontext der Diskussion um Begrifflichkeiten zum Thema sexualisierte Gewalt.

Wir positionieren wir uns deutlich gegen sexualisierte Gewalt, Rassismus, Mobbing, Shitstorm und Aufrufe zum Boykott gegen Frau Dr. Mithu Sanyal.  Wir setzen uns ein für gewaltfreie, wertschätzende und konstruktive Kommunikation und Kooperation.

Informationen 

Riders on the Shitstorm Produktion

http://www.huffingtonpost.de/mithu-m-sanyal/vergewaltigung-mob-netz-brief_b_14958974.html

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-kultur-am-sonntag/audio-ein-erlebnisbericht-die-logik-von-shitstorms-100.html

 

Das FGZ Bremen muss seine Arbeit einstellen:

“Leider schließt Ende 2016 das FGZ Bremen seine Türen. 33 Jahre wertvoller 
und dringend benötigter Arbeit für die Gesundheit von Frauen finden aufgrund der unzureichenden finanziellen Förderung keine Fortsetztung .

Wir danken den Bremer FGZ-Kolleginnen für die vielen wertvollen Impulse in den Jahren der 
Zusammenarbeit!

Und wir wünschen den Frauen und Mädchen in Bremen, dass sie sich einen neuen 
Ort für Frauengesundheit und unabhängige Beratung und Selbsthilfe 
erschaffen und erkämpfen können.”

Eva-Maria Knolle
für den Bundesverband der Frauengesunheitszentren in Deutschland